deutsch | english
HOME
PETITION
VERANSTALTUNGEN
ANSPRACHEN
Yuko Gulda, 2008
Tadatoshi Akiba, 2009
Norbert Scheed, 2009
Gertraud Führer, 2009
Maher Nasser, 2009
Yukiya Amano, 2010
Ana Maria Cetto, 2010
Maher Nasser, 2010
Klaus Renolder, 2012
Yuko Gulda, 2013
Nachruf Dr. Scheed, 2014
Péricles Gasparini, 2014
Thomas Mützelburg, 2014
Yuko Gulda, 2014
Yuko Gulda, 2015
Yuko Gulda, 2016
Alissa Jachs, 2016
Yuko Gulda, 2017
MAHNSTEIN
AMBASSADOR FOR PEACE
YUKO GULDA
ANTRAG
ZEREMONIEN
UNTERSTÜTZUNG
KONTAKT
IMPRESSUM
 

ALISSA JACHS

Zu allererst will ich mich herzlichst bei der UN (Vereinten Nationen) dafür bedanken, dass sie die Organisation dieser Veranstaltung übernommen und mir diese unglaubliche Möglichkeit geboten haben, Botschafterin der heutigen Jugend werden zu können.

Eure Exzellenzen,
sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bin noch junge 18 Jahre alt, meisterte vor ungefähr einem Jahr meinen Schulabschluss und studiere derzeit internationales Geschäft und Volkswirtschaft an einer renommierten wiener Universität. Ich komme aus einer guten Familie, beider meiner Eltern haben anständige Jobs, und ich habe das Privileg, dass meine Familie und Freunde mich in jeglicher Hinsicht unterstützen.
Ich habe wohl keine validen Gründe, mir Sorgen über meine Zukunft zu machen, da diese sicher und zum Greifen nah ist.

Dennoch liegt tief in mir eine verschreckende Angst, dass meine aussichtsvolle Zukunft- von der ich schon mein Leben lang träume- in innerhalb von 30 Sekunden durch eine einzige Atombombe vollkommen zerstört sein könnte.
In mir liegt eine noch verschreckendere Angst, wenn ich daran denke, dass es mehr als 15 000 Atomwaffen auf unserem Heimatsplaneten gibt, deren Ausmaß wir nicht unterschätzen dürfen. Diese nuklearen Waffen liegen nicht in Entwicklungsländern, diese Waffen liegen in Ländern wie Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, den USA und Grossbritannien. Länder, die nicht nur ich, sondern wir alle wertschätzen und gerne besuchen, ja vielleicht sogar als unsere Heimat bezeichnen.
Dennoch besitzen diese Länder gefährliche Waffen von solchem Ausmaß an Vernichtung, dass sie in wenigen Sekunden unser Leben beenden könnten.

Meine heutige Absicht ist es nicht, Ihnen -meine Damen und Herren- über Sorgen von uns Jugendlichen zu berichten. Meine heutige Absicht ist es, unsere Motivation und unseren Ergeiz, gegen nukleare Waffen anzukämpfen, mit Ihnen zu teilen. Wir sind mehr als bereit, uns zu engagieren, unsere Meinungen mit anderen auszutauschen und ein Teil einer heranwachsenden Bewegung die für eine Abrüstung nukearer Waffen steht, zu sein.
Vergangenes Jahr sprach die heutige Jugend -unsere zukünftige Generation- für eine Kernabschaffung aus. Dieses Forderung bezweckt, dass wir uns nicht auf Angst und Militarismus, sondern auf Diplomatie, Zusammenarbeit und dem Vertrauen stützen. Es ist unser Recht, für unsere Sicherheit und den Frieden zu sorgen und kämpfen, und das ist genau, was wir tun, indem wir nach einem Verbot von Kernwaffen verlangen.

 
Alissa Jachs Atomic Bomb Awareness Day 2015

Wir sind energisch, motiviert und werden mit einer anderen gutgeheißenen Behauptung nicht zufrieden sein, die mit einem “nie wieder” anfängt, jedoch dann zu schnell in Vergessenheit gerät.
Ich fordere Sie deshalb, Eure Exzellenzen und meine Damen und Herren dazu auf, unsere Jugend ernst zu nehmen wenn wir klar sagen, dass wir an den Verhandlungen der nuklearen Abrüstung aktiv teilnehmen und unsere Ideen dazu einbringen wollen.

Letztes Jahr hat Frau Chantal de Jonge Oudraat bei der “Women Higher Education for Peace Forum” Wien gesagt, dass wir alle in Luftblasen leben. Daher bitte ich um einen Zusammenhalt dieser Luftblasen. Ich bitte Sie, die Jugend teilnehmen und uns eine Welt formen zu lassen, in der wir die Freude am Leben spüren und uns sicher fühlen können. Letztlich zählt, am Ende des Tages nicht, wer am Stärksten zu sein scheint, vielmehr wer am Glücklichsten ist.

Vielen Dank.